2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011

Die wichtigsten Ereignisse 2005

- Februar: Die erste Lok (Lok 1: V22B), die für den zukünftigen Güterverkehr vorgesehen ist, kommt nach Geislingen.

- März bis November: Freischneide- und Baumfällarbeiten entlang der gesamten Strecke

- September: Sanierung des Bahnübergangs Heidenheimer Straße

Bericht für Geislinger Zeitung (15.09.2005)
:

Bahnübergang Heidenheimer Straße saniert

Mit tatkräftiger Unterstützung durch den städtischen Bauhof und die Firma Holzbau Staudinger hat die Interessengemeinschaft Tälesbahn Geislingen e.V. von Mittwoch bis Samstag letzter Woche den Bahnübergang Heidenheimer Straße bei der Firma ULO saniert.

Die ehrenamtlich arbeitenden Mitglieder der IG Tälesbahn schufteten von frühmorgens bis zum Einbruch der Dunkelheit , damit möglichst schnell eine reibungslose Verkehrsführung wieder hergestellt werden konnte. Die Hobby – Eisenbahner mussten das Niveau der zwischen den Schienen liegenden Gummiplatten wieder an die Fahrbahn angleichen. Zusätzlich wurde verschlammter Schotter  durch sauberen ersetzt und defekte Schienenhalterungen erneuert. Die Maßnahmen waren nötig geworden, da durch fehlende Abflussmöglichkeiten viel Regenwasser in den Schotter zwischen den Schwellen gelangt ist. So lagen die Holzschwellen ständig im Feuchten, was unter dem Gewicht des darüber fahrenden Straßenverkehrs dazu führte, dass sich die Gummiplatten in das feuchte Holz drückten. Durch diesen Umstand wurden die Autofahrer beim Überqueren des Übergangs kräftig „durchgeschüttelt“.

Die  Mängel sind jetzt behoben und somit ist für die Autofahrer wieder eine komfortable Überquerung möglich.

Bauarbeiten am Bahnübergang Heidenheimer Straße

Bauarbeiten am Bahnübergang Heidenheimer Straße