Strecke_

Der Streckenverlauf der Tälesbahn

Sie können den ehemaligen Verlauf der Strecke im Stadtgebiet Geislingen mit Google Earth betrachten,
indem sie die Pfad-Datei downloaden und mit Google Earth öffnen.
- Google Earth downloaden

- Pfad – Datei „Tälesbahn“ ..downloaden und öffnen

Daten zur Strecke

Spurweite: 1435 mm

Länge: 4,5 km

Bahnübergänge: 6

Fußgängerübergänge: 3



Streckenbeschreibung (Zustand 2000 bis 2012)

Die Strecke der Tälesbahn im Jahre reicht vom Bahnhof Geislingen bis zur Anschlussstelle Hagmeyer im Industriegebiet Neuwiesen.



Vor dem Stellwerk Geislingen zweigt die Tälesbahn von der Hauptstrecke Stuttgart – Ulm Richtung Altenstadt ab.



Mit 28,0 ‰ Gefälle verläuft die Strecke anfangs parallel zur Hauptstrecke und wird von zwei Fußwegen gekreuzt.



Danach macht der Streckenverlauf eine Kurve in westlicher Richtung...



 ... und verläuft vorbei am Firmengelände ULO über den Bahnübergang Heidenheimer Straße...



....weiter geradlinig bis zum Bahnübergang Werkstraße.



Danach geht es in südlicher Richtung weiter über die Eyb...



... vorbei am Firmengelände des Alb-Elektrizitätswerks zum Bahnübergang Milchstraße.



Nach dem Passieren des Bahnübergangs Stuttgarter Straße (B 10) macht der Streckenverlauf erneut einen Bogen nach Westen ...



...und verläuft dann entlang des Firmengeländes der WMF.



Ab dem Bahnübergang Paulinenstraße ist die Strecke zweigleisig. Dort befindet sich auch das Anschlussgleis zur WMF.



Wenige Meter weiter steht der Bahnhof Altenstadt. Hier wurden früher über ein Ladegleis Güterzüge auf Straßenroller verladen und auf der Straße zur ehemaligen MAG gefahren. Dieses Gleis ist heute ein Stumpfgleis, welches vor dem Bahnhofsgebäude endet...



..... und wenige 100 Meter danach in das zweite Streckengleis mündet.



Kurz vor dem Fußgängerüberweg Ostmarkstraße – Südmährerstraße wird die Strecke wieder eingleisig und verläuft dann weiter parallel zu einem Fußweg...



 ... bis zum Bahnübergang Wiesensteiger Straße.

Wenige Meter nach dem Bahnübergang endet das Streckengleis.
Das Anschlussgleis zur Firma Hagmeyer wurde aufgrund von Baumaßnahmen entfernt.